Sie sind hier: SWW Wadern 
Inhaltsbereich

Erdgasautos können immer besser "mitreden"

Die Meinungen gehen auseinander. Die einen setzen auf Elektromobilität, die anderen erinnern daran, dass der dazu nötige Strom ja auch produziert werden müsse und dass dies nicht ausschließlich mit regenerativen Energien möglich sei. Die anderen votieren für immer sparsamere Motoren. Aber gerade die verbrauchsarmen Dieselmotoren stehen wegen der Rußpartikel in der Kritik. Wieder andere sind seit Jahr und Tag dafür, den Individualverkehr zu reduzieren und den öffentlichen Personennahverkehr zu stärken; doch man wartet auf attraktivere Angebote. Fahrradfahren ist zwar für viele Zeitgenossen selbstverständlich, aber im Großen und Ganzen möchten die allermeisten doch nicht auf den Komfort des Autos verzichten - auch nicht auf kurzen Strecken.

Verhaltensänderungen sind in unserer freiheitlichen Gesellschaft Sache eines jeden Einzelnen. Es kann nicht alles vorgeschrieben und geregelt werden. Dies gilt auch für den Kraftstoff in unseren Autos. Auch wenn gelegentlich der Eindruck entstehen könnte, dass es etwas stiller um Erdgas als Kraftstoff geworden ist, spielt es weiterhin im „Konzert“ der Möglichkeiten eine wichtige Rolle. Eine gute Übersicht über die aktuellen Argumente für Erdgasautos findet sich in einem Beitrag vom 02.06.2015 auf der Internetseite von "erdgas mobil", einer Initiative führender Versorgungsunternehmen (https://www.erdgas-mobil.de/presse-aktuelles/meldungen/meldung/2015/zehn-gute-gruende-fuer-ein-erdgasauto/abgerufen am 03.06.2015). Dort werden "Zehn gute Gründe für ein Erdgasauto" aufgeführt, die wir hier erwähnen möchten:

"1. Erdgasfahrzeuge sind günstig in der Anschaffung." Die Preise für Erdgasautos hätten sich den Preisen für andere Autos angeglichen.

"2. Erdgasfahrzeuge sind leistungsstark." In Unterschied zu den ersten Erdgasfahrzeugen stünden die heutigen anderen Autos in nichts nach, was Leistung und Beschleunigung angehe.

"3. Erdgasfahrzeuge verfügen über eine hohe Reichweite." Die Erdgasmotoren seien effizienter als früher, Reichweiten von über 500 Kilometern, in Verbindung mit einem Benzintank sogar über 1300 Kilometer seien möglich.

"4. Tanken ist schnell, einfach und sicher." Bewährte Technik sorge für ein Betanken in wenigen Minuten.

"5. Mit Erdgasfahrzeugen spart man Geld." Erdgas sei an der Tankstelle am günstigsten, und die Regierung wolle die Steuervergünstigung für Erdgas als Kraftstoff über 2018 hinaus verlängern.

"6. Die Modellvielfalt umfasst alle Klassen." Zurzeit würden sieben Marken insgesamt 24 Pkw-Modelle mit Erdgasantrieb in allen Fahrzeugklassen anbieten.

"7. Es gibt ein flächendeckendes Erdgastankstellennetz." In Deutschland gebe es mit rund 920 Stationen das zweitgrößte Erdgastankstellennetz Europas.

"8. Parken ist überall erlaubt." Entgegen dem falschen Vorurteil dürften Erdgasautos auch in Tiefgaragen parken.

"9. Erdgasfahrzeuge sind sicher." Tests hätten ergeben, dass Erdgasautos genauso sicher wie herkömmlich angetriebene Fahrzeuge seien.

"10. Der Kofferraum bleibt erhalten." Die Gastanks würden unterflur verbaut, so dass das Kofferraumvolumen nahezu unangetastet bleibe.


Rechter Inhaltsbereich