Inhaltsbereich

Strom sparen im Haushalt: Jetzt sofort, ganz einfach anfangen!

Strom sparen ist ganz leicht möglich, wenn man weiß, wie es geht. Und das ganz ohne Koimfortverlust.

Beleuchtung

Je nach Ausstattung und Nutzergewohnheiten entfallen ca. 5% bis 10% des Stromvebrauchs im Haushalt auf die Beleuchtung.

  • Tageslicht nutzen soweit dies geht.
  • Grundsätzlich gilt: Nicht benötigte Lichtquellen abschalten
  • Helle Lampenschirme und weiße Wände wählen.
  • Leuchten mit Reflektoren erhöhen die Lichtausbeute und verringern den Stromverbrauch.
  • Energiesparlampen haben eine 8- bis 10-mal längere Lebensdauer und benötigen 80% weniger Strom als Glühlampen.

Stille Stromverbraucher

In Deutschland werden pro Jahr 14 Milliarden kWh durch Elektrogeräte im Stand-By-Betrieb verbraucht. Damit könnten 5,5 Millionen Haushalte pro Jahr mit Elektrizität versorgt werden.

  • Ungenutzte Elektrogeräte immer komplett ausschalten.
  • Geräte, die nach dem Ausschalten noch Strom verbrauchen (TV, Computer etc.) durch Steckerleiste mit Schalter vom Netz trennen.
  • Akkus und Ladegeräte: Lassen sie Ladegeräte (z.B. das vom Handy) nicht einfach in der Steckdose, sonst wird während der ganzen Zeit Strom verbraucht.

TV, HiFi, PC und Co

  • Neue Flachbildschirme brauchen oft nur halb soviel Energie wie alte.
  • Monitor und PC in Pausen abschalten oder in Ruhezustand versetzen.
  • Laptops und Tablets bevorzugen
  • WLAN-Router und Fernseh-Receiver ausschalten, wenn nicht in Benutzung (z.B. mit Zeitschaltuhr)

Kühlen und Gefrieren

  • Kühlschrank nicht unnötig lange offen lassem.
  • Augen auf beim Kauf: Gerät mit Energieeffizienzklasse A+++ anschaffen.
  • Kühlschrank nicht neben Wärmequellen wie Heizung, Herd oder Geschirrspüler stellen,
  • Rückseite ausreichend belüften.
  • Kühl- und Gefriergeräte regelmäßig abtauen

Waschen und Trocknen

  • Nur volle Maschinen waschen. Die 1/2-Taste spart nicht wesentlich.
  • Waschmaschine an den Haus-Warmwasseranschluss anschließen.

Rechter Inhaltsbereich